PC-Austria

News

Neue Prozessoren von AMD

Die AMD Prozessoren lassen noch ein wenig auf sich warten, einiges ist bereits bekannt - der neue Sockel als Nachfolger der Sockel AM3 und AM3+ wird den Namen AM4 tragen.AMD Logo.svg

Die entsprechenden CPUs bekommen die mit Zen benannte und von Grund auf neu entwickelte Architektur verpasst.
Auch wenn Zen eher für Ruhe und Gelassenheit steht: mit den neuen FX-CPUs für den Sockel AM4 will AMD selbstverständlich Intels Dominanz im Mainstream-Sektor angreifen.
Die CPUs selbst tragen als Familiennamen die Bezeichnung Summit Ridge, was so viel bedeutet wie Gipfelrücken - AMD will also offenbar hoch hinaus.
Für starke Spiele-PCs wohl weniger interessant, aber ebenfalls für 2017 und den Sockel AM4 angekündigt sind die Bristol Ridge-Modelle der A-Serie, also APU-Modelle,
bei denen der Schwerpunkt auf einer relativ starken integrierten Grafikeinheit liegt. Für einen Wohnzimmer-PC, der auch einige nicht besonders anspruchsvolle Spiele darstellen soll, sind die Prozessoren aber vermutlich eine gute Alternative.
Vom beim Sockel AM4 verwendeten DDR4-RAM, was AMD-CPUs erstmals in der Historie unterstützen werden, profitiert vor allem die Grafikleistung der APU.